Start

Herzlich willkommen auf den Internet Seiten des

Orchestervereins St. Martin Mainz-Finthen

Herbstkonzert 2019 in Drais

Jubiläumskonzert in Drais

„Innovation trifft Tradition!“

Orchesterverein St. Martin Mainz-Finthen konzertiert in Mainz-Drais

 

Auch im Jubiläumsjahr 2019 ist dem traditionsreichen Orchesterverein St. Martin (noch immer) der Konzertsaal für die Fortsetzung seiner etablierten Themenkonzertreihe quasi abhandengekommen. Bedingt durch die anhaltende Neubauerrichtung des Finther Bürgerhauses machen sich die aktiven Musiker auch in diesem Jahr erneut auf den Weg „über den Berg“. Im Rahmen seines 100jährigen Jubiläums freut sich der Orchesterverein, nach dem tollen Zuspruch im vergangenen Jahr, auf sein Jubiläumskonzert im nachbarschaftlichen Mainz-Drais.

 

Im Mittelpunkt des ersten Konzertteils stehen Originalkompositionen für symphonische Bläserbesetzungen in Kombination mit einem facettenreichen Schlagwerkapparat. An diesem Abend erklingen schimmernde und strahlende Klangbilder von international renommierten Komponisten, die sich mit ihren Werken bewusst dieser aufblühenden Orchestergattung verschrieben haben.  Zu den zentralen musikalischen Eckpunkten des ersten Konzertteils zählen die teils programmatischen Kompositionen „Rhapsody for Alto-Sax and Band“ (Fritz Neuböck; Solist: Oliver Hart – Altsaxophon), „La Quintessenza“ (Johan de Meij) und „Jello – The Colours of my Soul“ (Ben Heamhouts). Die Gegebenheit, dass alle Solisten des Jubiläumskonzertes aus den eigenen Reihen des Orchestervereins stammen, unterstreicht das etablierte Niveau der musikalischen Arbeit innerhalb einer differenzierten Vereinsstruktur.

Lassen Sie sich an diesem Abend bewusst musikalisch fallen und genießen Sie ein Spektakel für die Sinne, bei dem Sie Ihr Ohr selbstständig und einfühlsam zu neuen imaginären Welten und emotionalen Erlebnissen führen wird.

 

Den zweiten Konzertteil eröffnet das Salonorchester Stilbruch mit dem Titel „Heimat deine Sterne“ (aus dem Film „Quax der Bruchpilot“), der die schimmernde Zeit der Dreißiger Jahre und der Heinz Rühmann-Ära lebendig werden lässt. Ganz dem Konzertmotto „Innovation trifft Tradition!“ folgend präsentiert das Ensemble zudem ein Big-Band-Werk aus der Feder des amerikanischen Komponisten und Arrangeurs Sammy Nestico. Die Komposition „Disney Salute“, bei der Nestico innerhalb eines feurigen Durcheinanders von „Mickey Mouse March“ und „Zip-A-Dee-Doo-Dah“ eine Vielzahl von Tempi und Styles gekonnt miteinander kombiniert, steht  stellvertretend für die CD-Produktion des Orchesterverseins aus dem vergangenen Jahr.

Die beiden Nachwuchsorchester spannen daran anknüpfend den musikalischen Bogen von facettenreichen Originalkompositionen bis hin zu groovigen Funk-, Soul- und Rockarrangements.

Die kammermusikalische Seite des Orchestervereins präsentiert an diesem Abend das Blechbläserquintett, welches das Publikum in die Welt der Dixieklänge und des Jazz entführt, bevor der Komponist Otto M. Schwarz mit seinem Werk „Last Call“ beeindruckend und auf eine nachdrückliche Weise klarstellt: „Blasmusik ist alles andere als altbacken und staubig!“ Davon sollten Sie sich überzeugen.

 

Genießen Sie einen abwechslungsreichen und kurzweiligen Konzertabend unter Mitwirkung des Start up Ensembles (Vororchester), dem St. Martins Gebläse (Jugendorchester), dem Salonorchester Stilbruch und dem Windorchester (modernes Oberstufenblasorchester) unter Leitung des Dirigententeams Tobias Jurasin und Götz Schwehm. Der Orchesterverein freut sich auf Ihren Konzertbesuch!

 

 

Samstag, 9. November 2019, 19.30 Uhr (Einlass ab 18.45 Uhr),

Mehrzweckhalle Mainz-Drais, Eintritt frei – Spende erbeten.

 

 

 Herzliche Einladung

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.